Donnerstag, 3. März 2016

ich bin zu spät

Leben alleine ist nicht genug,
Sonne, Freiheit und eine kleine Blume
braucht man.
Hans Christian Andersen

Hallo ihr Lieben


heute möchte ich euch eine Karte zeigen, die ich als nachträglichen Geburtstagsgruß gebastelt habe. Ich glaube, ich werde so langsam alt - hab' ich doch schon wieder einen Geburtstag vergessen *zwinker*

Als ich meinen Fehler bemerkt habe, sind zum Glück die Ideen nur so gesprudelt und so ist diese Karte entstanden. Der Hintergrund ist wieder einmal "gematscht". Dazu bin ich als erstes mit klarem Embossingpulver und einem Textstempel von W-o-J über das Papier gehüpft.
Anschließend habe ich etwas Brusho-Pulver in rosenrot, limone und seagreen auf das Papier gestreut und zum "laufen" gebracht. Ich habe wieder etwas Wasser in meine Hand gegeben und von dort mit dem Finger über das Papier geschnippt, so hat die Farbe eine "Richtung" bekommen.Jetzt habe ich das Papier auf die warme Heizung gelegt.

Auf einem weiteren Bogen habe ich den Mohnstempel von INDIGO BLUE abgedruckt. Nun war der Hintergrund getrocknet und ich konnte auch hier den Mohn aufstempeln. Die Blüten habe ich mit Copic-Ciao-Stiften in kräftigen Rottönen coloriert. Ringsum habe ich noch den Notenstempel an den Rändern verteilt. Nun noch mit Smooth-Spritz etwas Glimmer verteilt *strahl*

Zwei der Blüten habe nochmals coloriert und ausgeschnitten. Damit die Blüten schön wirken, wurden noch die Ränder mit schwarz betont und die in Form gebracht. Zum Ausformen habe ich etwas Papierweichmacher von LaBlanche aufgesprüht. Nachdem die Blüte vollständig trocken war, habe ich duftenden Lack aufgetragen und das Ganze wieder auf die Heizung gelegt. Mit 3 D-Pads habe ich die Blüten auf den colorierten Hintergrund aufgeklebt. Inzwischen ist der Lack komplett gerocknet und die Mitte wirkt ganz toll plastisch.
Aus Papierrestchen sind die Mini-Schmetterlinge ausgestanzt und das Label geschnitten. Die Ränder habe ich wieder mit einem Fineliner frei Hand gestrichelt. An den Schmetterling habe ich ein Leinenbändchen gebunden und das Ganze aufgeklebt.

Sieht doch gut aus, oder? Über einen Kommentar würde ich mich freuen

Liebe Grüße - eure Andrea


Meine Materialliste:
Cardstock: sand, schwarz und kirschrot
Stempelpapier: Papyrus
Stempel: INDIGO BLUE "Blazing Poppies" und "Sheet Musik"
SU "Tut mir leid", W-o-J "Text"
Copic-Ciao-Stifte, Smooth, Brush-Pulver

hier versuche ich mein Glück:

Kommentare:

  1. Super chic und elegant!


    Glg silvi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea.

    Auch wenn Sie den Geburtstag vergessen ist es immer schön, wenn man später noch eine Karte zu bekommen.

    Groettie von Patricia.

    AntwortenLöschen
  3. Ein traumhaft schönes Werk ist dir gelungen.
    LG Ilse (thera)

    AntwortenLöschen
  4. Pretty card! Thanks for sharing at Simply Papercrafts!

    AntwortenLöschen
  5. Hi Andrea, thank you for sharing this beautiful, colourful card with us at Addicted To Stamps Challengeblog.
    Greetings Miranda (dt-ATSC)

    AntwortenLöschen
  6. Absolut Klasse!!!! Das sieht so edel und umwerfend aus! Du solltest wirklich öfter Deine HG selbst gestalten, Du hast ein Händchen dafür :-)
    GLG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...