Freitag, 18. Juli 2014

Besuch in der Autostadt

Hallo ihr Lieben dort draußen in der weiten Welt.

Jetzt ist mein Urlaub leider fast vorbei. Drei Wochen können lang oder auch sehr kurz sein. Je nachdem, was frau so alles vor hat. Für meinen Schatz und mich waren es sehr kurze, spannende, anregende und schöne Wochen.

Das Hotel, leider auf der anderen
Seite des Mittellandkanals
In unseren dritten Urlaubswoche waren wir in der Autostadt. Lange habe ich auf mein neues Auto hin gespart und jetzt war es so weit! Die Abholung des neuen Autos wollten wir in Ruhe erleben und genießen. Wir fuhren am Dienstag mit der Bahn nach Wolfsburg. Dort haben wir uns in der Nähe der Autostadt in einem kleinen Hotel ein Zimmer reserviert.
Da wir beide ja immer gerne zu Fuß unterwegs sind, wollten wir am Mittellandkanal entlang laufen, um zum Hotel zu gelangen. Tja....
noch ganz schön weit,
bis zur nächsten Brücke

das ist leichter gesagt, als getan, denn es führen zwar Brücken über den Kanal, aber man findet als Fußgänger keinen Zugang zur Brücke. Und so liefen wir mit unserem Gepäck einfach drauf los *zwinker* Ein vorbeikommender Radfahrer fragte uns "Sie wissen aber schon, was sie da vorhaben?" Nein, nicht so wirklich! *lach* Der Herr warnte uns dann vor, dass wir noch gute 2 km laufen müssten, um endlich an eine Brücke zu gelangen. Das eigentliche Problem sind die Gleise der ICE-Strecke, es gibt einfach keine Möglichkeit dort drüber zu gelangen, bei der auch an die Fußgänger auf dem Kanalweg gedacht wurde. Und - das "Schöne", fast die ganze Strecke musste dann ja auch wieder auf der gegenüberliegenden Seite zurück gelaufen werden. So ist das bei uns beiden mit den "Abkürzungen" *zwinker*
Nach einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück sind wir am Mittwoch zu Fuß, natürlich ohne Umwege zur Autostadt gelaufen. Die Strecke führte über einen riesengroßen Parkplatz und dauerte ca. 35 Minuten. Da wir die Formalitäten zur Abholung schon Dienstag erledigt hatten, konnten wir den Tag entspannt beginnen. Natürlich ist man sehr aufgeregt, wenn man sein Auto abholen darf.


der Neue ;)
An der Information im Kundenabholcenter erfuhren wir, in welchem Bereich mein "Baby" auf mich warten wird. Natürlich haben wir versucht, das Auto zu entdecken und haben mit Tele dieses Bild aufnehmen können.
Ein sehr freundlicher Instructor holte meinen Schatz und mich ab und führte mich in die Technik meines neuen Golf ein. Im Kofferraum ist viel Platz, da ich mir das Reserverad gespart habe und der Motorblock ist sehr "aufgeräumt", aber die PS sind zu erahnen.
Nach der Übergabe des Autos und Ausfahrt aus dem Kundencenter gibt es einen Parcours, auf dem man sich unter freundlicher Anleitung mit den vielen Neuerungen im "laufenden Betrieb" vertraut machen kann. Hey!! Das Lenkrad loslassen und das Auto kann alleine ein - und auch wieder ausparken. Und wo ist die Handbremse geblieben???? Ich sehe, ich muss noch sehr viel über das Auto lernen und auch der Technik will vertraut werden.

Die Autostadt ist ja groß und bietet sehr viel für die Besucher. Wir haben das Auto auf dem vorgesehenen Parkplatz abgestellt und sind dann durch dem großen Park geschlendert. Es gibt nicht nur Technik zu bewundern, sondern auch schöne Blumen. Diese Rabatten waren von Bienen, Hummeln und verschiedenen Schmetterlingen gut besucht.
Gemeinsam haben mein Schatz und ich eine Zeitreise durch die Geschichte der mobilen Fortbewegung unternommen. Ein paar schöne Exemplare möchte ich euch hier gerne zeigen:

Spieglein, Spieglein an der Decke





Im Glasturm
Bereits als der Auslieferungstermin feststand habe ich eine Fahrt im Glasturm und sowie eine Werkstour gebucht. Die Fahrzeuge stehen höchstens 48 Stunden dort im Glasturm, dann werden sie durch das vollautomatische System zum Kundencenter gebracht und dort ihren glücklichen Besitzern übergeben. Von der Plattform, auf die wir hinaufgehievt wurden hat man einen schönen Blick über die Autostadt. Schade nur, dass man auf dieser Plattform nicht um den Turm herum laufen kann. Aber interessant war diese Turmfahrt für mich schon, denn der Greifarm, der uns transportierte, ist der, der die Autos auch "einlagert" und abholt um sie auf den Weg ins Kundencenter zu bugsieren.
Auf der Werkstour ist das Photographieren verboten. Und gibt es davon leider keine Bilder. Da wir in kleinen Bussen kutschiert wurden, wäre auf den Bildern eh nicht wirklich viel zu erkennen gewesen.

"Probefahrt" ;))


Wie ihr wisst haben die Firmen VW und Porsche nach einer großen medialen Schlacht "geheiratet" und deshalb gibt es jetzt auch einen Porsche-Pavillon in der Autostadt. Die Form erinnerte uns von oben eher an eine Zunge, soll aber an die Form eines Sportwagens erinnern. Egal, wie auch immer.... innen ist es sehr puristisch und es standen gerade einmal 3 Fahrzeuge dort. Alle jemals von Porsche gebauten Fahrzeuge sind als Modell an der Wand befestigt. Ihr könnt sie hier auf dem Foto ganz gut erkennen. Nach anfänglichem Zögern nahmen wir zu einer "Probefahrt" im Porsche Platz. WOW - was für ein Fahrzeug, viel Platz, edles Interieur und jede Menge Technik *schwärm*


In der Autostadt gibt es jede Menge Wasser und Wasserspiele. Immer wieder habe ich mich über die Simulation der Geysire gefreut, aber auch zu Beginn über den Lärm sehr erschrocken. Das Wasser "explodiert" förmlich. Witzig dagegen ist dieser Regen-Bogen und das 
Wasser übt nicht nur auf kleine Kinder eine große Faszination aus. Wie ihr seht, auch wir konnten uns daran erfreuen.

Die Heimfahrt haben wir erst gestern angetreten. So konnten wir die Autostadt wirklich ausgiebig genießen und mussten mit dem neuen, ungewohnten Fahrzeug nicht in die Dunkelheit hinein fahren. Ganz in der Nähe wohnt meine Lieblingstante. Wir haben einfach angerufen und sie dann gestern Vormittag besucht. Das war so schön und ich bin froh, dass wir dafür die Zeit hatten.

Ich hoffe, euch hat die kleine Tour durch die Autostadt gefallen.

Liebe Grüße - eure Andrea

PS: Ich habe versucht Personen, die auf den Fotos sind und nicht mit zur Familie gehören, etwas unkenntlich zu machen, also bitte nicht wundern.

1 Kommentar:

  1. Oh da ist der Schatz ja... wir haben vor Jahren mal einen Betriebsausflug nach Wolfsburg gemacht und ich war auch total begeistert... super...
    Liebe Grüße und allzeit Gute Fahrt wünscht Jacky

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...