Sonntag, 9. März 2014

Ich weiß wo die Schokolade wächst

Hallo, ich wünsche euch einen schönen Sonntagnachmittag und freue mich, dass ich von euch Besuch auf meinem Blog erhalte. Habt herzlichen Dank dafür.

Bei dem traumhaften Wetter zog es uns raus in die Natur. Wir haben uns einen Wanderweg in der Nähe von Mössingen (bei Tübingen) ausgesucht. Das ist mit dem Auto nur gute 30 Minuten von zu fahren und die Schwäbische Alb lohnt sich eigentlich immer.
Mein Schatz hat im www. eine Beschreibung der 13,5 km langen Wanderung "Dreifürstenweg" entdeckt. Vor Ort angekommen, stellten wir fest, dass wir bei dem tollen Wetter nicht die einzigen Wanderer sind *grins*. Also mussten wir unser Auto gute 2 km weiter entfernt auf einem Parkplatz abstellen, als in der Beschreibung angegeben war. Egal - wir wollen ja laufen.
Die Wanderstrecke ist mit einem Apfelsymbol sehr gut ausgeschildert -  ein Verlaufen ist kaum möglich *freu* Und wir kamen ganz schön ins Schwitzen und Schnaufen. Oh - Mann, da merkten wir beide, dass wir schon lange nicht mehr Wandern waren. Zunächst führte die Strecke bergab, um dann ganz ziemlich steil wieder bergauf zu gehen. Doch die Aussicht, die wir auf dem Dreifürstenstein dann genießen durften, belohnte für die Mühen. Dieser Aussichtspunkt ist ein Bergvorsprung an der Schwäbischen Alb, der bis 1806 ein "Dreiländereck" war. Hier treffen die ehemaligen Fürstentümer Hohenzollern, Württemberg und Fürstenberg aufeinander. Schade, es war heute etwas diesig, so dass die Fernsicht nicht ganz so toll war. Aber zumindest die Burg Hohenzollern war deutlich zu erkennen. Einen Kilometer weiter hatten wir die Fernsicht in Richtung Stuttgart und konnten den Fernsehturm erahnen.
1983 ist nach einer langen Regenperiode ein großer Teil der Kante abgerutscht. Dieser Bergrutsch ist noch immer deutlich zu sehen. Wanderer werden mit Warnschildern immer wieder darauf hingewiesen, dass die Kante gefährlich ist. Inzwischen gibt es dort auch einen gut ausgeschilderten Wanderweg, wir haben uns diese Zusatzrunde jedoch erspart.

Jetzt ist die Hälfte geschafft - und plötzlich entdeckten wir Schokolade in den Bäumen. Jetzt weiß ich endlich, wo die Schokolade wächst *lach*. Immer wieder entdeckten wir Schoki in den Bäumen, Büschen oder auf den Markierungen - wir gehen davon aus, dass dort heute noch eine Schnitzeljagd statt findet/fand.

Der Rest des Weges war einfach zu laufen, aber unspektakulär, aber immer am Rand von Streuobstwiesen entlang. Wenn die Bäume blühen muss das traumhaft schön aussehen. Ich hoffe, dass wir zur Baumblüte die Zeit finden, diese Tour nochmals zu wandern. Sogenanntes Rückseitenwetter dürfe auch ideal sein, denn dann ist die Fernsicht garantiert traumhaft. Nach gut 4 Stunden hatten wir unseren Ausgangspunkt erreicht und waren froh, endlich sitzen zu dürfen. Übrigens... ich rechne mit Muskelkater....

Ich hoffe, dass euch diese kleine Wanderung gefallen hat und ihr keine Blasen bekommen habt.

Liebe Grüße - eure Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    Schöne Gegend zum Wandern und Laufen.
    Foto 5 finde ich wirklich toll.
    Eine sehr gute neue Woche,
    Grüße Irma

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea.

    Schöne Bilder der Natur.
    Und was für ein Spaß, dass Schokolade in den Bäumen hängen;-)).


    Groettie Patricia.

    AntwortenLöschen
  3. Nicht schlecht. Wir radeln ja lieber statt zu laufen, ich bin aber immer wieder begeistert,wenn du mich mitnimmst. Dann folge ich gern.
    Liebe Grüße und eine wundervolle Woche wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Andrea,

    eine wundervolle Wanderung und ich fand sie gar nicht anstrengend......zwikere.....Die Bilder sind wunderschön und der Ausblick muss herrlich sein. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es bei der Baumblüte noch schöner ist. Vielen Dank das wir euch ein Stück begleiten durften. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Sonntag waren viele Menschen in Wäldern und Straßen unterwegs.. auch die Eiscafes waren überlaufen... schöne Fotos hast du uns vom Wandern mitgebracht...

    Drück dich lieb
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...