Dienstag, 31. Dezember 2013

Mit Volldampf ins neue Jahr

Hallo alle zusammen, ich wünsche euch eine gute Fahrt in das neue Jahr!

Zufällig hatte ich in der Tageszeitung gelesen, dass über den Jahreswechsel die Möglichkeit besteht etwas Eisenbahnromantik zwischen Titisee und Seebrugg im Schwarzwald, zu genießen *freu* Das ist doch etwas für meine Familie und mich. Nachdem meinem Schatz und mir klar war, das wollen wir mitfahren, haben wir meine Eltern gefragt, ob sie uns begleiten wollen. Ihr könnt euch bestimmt denken, wie die Antwort lautete *grins*
Und so sind wir am 28. Dezember gemeinsam mit dem Auto nach Titisee im Schwarzwald gefahren. Am dortigen Bahnhof stehen die meisten Parkplätze zur Verfügung. Nun mussten wir nur noch geduldig auf die Einfahrt des historischen Zuges warten. Da! Seht ihr die dicken Dampfwolken? Die Aufregung auf dem Bahnsteig war groß, denn jeder Eisenbahnfan wollte gut stehen, um die Einfahrt des Zuges zu erleben und zu fotographieren *lach*
Im Rückwärtsgang zog die alte Lok der Baureihe 58 an uns vorbei. Es besteht in keinem der Bahnhöfe die Möglichkeit die Lok mittels Drehscheibe zu wenden. Was ihr hier links gut sehen könnt ist also der Tender mit den Kohlenvorrat und dem Wassertank bei der Einfahrt in Titisee. Hier in Titisee wurde die Lok mit der Ordnungsnummer 58 311 dann zum "Wenden" abgekoppelt.
Anschließend fuhr sie über die nächste Weiche und das parallel verlaufende Nachbargleis solo an uns vorbei. Ach... wie das dampfte und zischte, für Eisenbahnromantiker ein herrliches Geräusch *schwärm* Wie ihr seht, die alte Lok ist in gutem Zustand und glänzte regelrecht.

Jetzt dauerte es auch nicht mehr lange und die gemütliche Fahrt mit dem alten Dampfzug ging los. Wir fuhren in der sogenannten "Holzklasse" mit, die Holzbänke waren gar nicht soooo unbequem. Fahrkarten konnten ohne Zuschlag auch noch während der Fahrt vom netten Schaffner in der "alten" Uniform gekauft werden. Ich kann mich erinnern, dass mein Vater auch einen Mantel und eine Dienstmütze dieser Art getragen hat. Mein Vater ist als junger Mann noch auf einer Dampflok gefahren. Er hatte jede Menge schöne Geschichten für uns *lach*

Unterwegs bin ich dann auch auf der kleinen Plattform zwischen den Wagons gestanden, habe den Fahrtwind und die Aussicht genossen. Sieht doch aus wie ein geschmiedeter Gartenzaun, oder was meint ihr?

In Seebrugg, am winterlich verträumten Schluchsee gelegen, angekommen, gab es die Gelegenheit, sich die Füße etwas zu vertreten. Ich war als Kind mit meinen Eltern schon einmal in Seebrugg, aber ich habe außer an die Staumauer, so gar keine Erinnerung mehr. Wir haben damals dort gezeltet, aber den Campingplatz gibt es schon seit "ewigen" Zeiten nicht mehr. Das ist eine tolle Sache, denn so ist diese schöne Gegend ganz still und ruhig.

Eine Dampflok braucht ja viel Wasser und das wurde in Seebrugg nachgefüllt. Wie ihr seht, hier durfte man auch mal etwas machen, was sonst strengstens verboten ist: zwischen den Gleisen herumlaufen und zuschauen, was rund um die Lok herum passiert. Und - da waren nicht nur "ältere Semester" unterwegs... *schmunzel*
Zwischendurch hatten wir doch tatsächlich auch mal etwas blauen Himmel. Jetzt dauerte es nicht mehr lange, die Lok wurde wieder vor den Zug gekoppelt und die Rückfahrt konnte beginnen.

Alles Einsteigen und die Türen schließen, Vorsicht bei der Abfahrt. Nein, das kam nicht vom Band und Reservierungen gab es nur in der 1. Klasse. Uns gefiel es in der 3. Klasse sehr gut und wir sind noch nicht einmal zum Salonwagen mit der Bar gekommen *zwinker* Diesen Wagon habe ich mir angeschaut, kurz bevor die nächste Abfahrt des Zuges war. Mit dem vermeintlichen Luxus eines modernen ICS hat das nichts gemeinsam, aber dafür war alles ganz entspannt und vor allem pünktlich!

Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt, es hat geregnet. Schneeflocken oder Sonnenschein wären uns natürlich lieber gewesen, aber es war trotzdem eine schöne Fahrt. Hier seht ihr ganz zum Schluss noch eine Aufnahme, die ich auf der Plattform stehend während der Rückfahrt gemacht habe. Jetzt waren wir am Ende des Zuges und konnten in der Kurve auch mal den gesamten Zug mit Lokomotive sehen.

Nachdem wir wieder in Titisee wieder angekommen waren, schauten wir selbstverständlich ein weiteres Mal beim Abkoppeln der Lok zu. Nachdem der Zug abgefahren war, haben wir uns noch zum aufwärmen in das nette Cafe` im Bahnhofsgebäude gesetzt. Dorthin lud uns mein Vater zu Schwarzwälderkirschtorte mit Kaffee ein. Ein schöner Tag neigte sich dem Ende zu und die Heimfahrt stand an. Ich hoffe, euch hat der kleine Ausflug in den Schwarzwald gefallen.

Ich wünsche euch ein gutes, gesundes neues Jahr 2014, mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen und die Kreativität nie enden!

Liebe Grüße - eure Andrea 


PS.: Weitere Informationen zur 58 311 und ihre "Schwestern" findet ihr natürlich im Internet. Ihr könnt eine Fahrt auf der 3Seenbahn auch im TV beim SWR, in der tollen Sendung "Eisenbahnromantik", am 18. Januar 2014 miterleben.

Kommentare:

  1. was ein schöner Ausflug
    Guten Rutsch wünscht Dir
    elam

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos von einem schönen Treffen, Andrea.
    Ich wünsche Ihnen ein glückliches und gesundes Jahr 2014.
    Grüße Irma

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea.

    Schöne Fotos von diesem Zug und Umgebung.
    Ein gutes 2014 gewünscht.

    Groettie Patricia.

    AntwortenLöschen
  4. LIebe Andrea, ich mag diese Nostalgie die von den Dampfzügen ausgeht auch sehr gern. In Kühlungsborn ist es die Molly-Bahn und auf den Brocken ist es die Harzer Schmalspurbahn.... super romantisch und schön.
    Ein frohes gesundes und glückliches Neues Jahr wünsche ich euch.
    Liebste Berlingrüße von Jacky

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön liebe Andrea, solch historische Züge gibt es hier auch und es ist eine Freude mitzufahren.

    Wünsche dir einen guten Rutsch und ein zufriedenes und gesundes 2014
    ♥ lichst
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. They are all fabulous Photo's Andrea, Wishing you a very Happy, Healthy and creative New Year.
    Kevin xx

    AntwortenLöschen
  7. Wow.. ein super schöner Bericht mit vielen tollen Fotos.. man ist irgendwie beim Lesen live dabei.. DANKE dafür.

    Sonne, Mond und Sterne, alles liegt in weiter Ferne, doch das Gute ist ganz nah – ein glückliches und schönes neues Jahr!
    Lieben Gruß Anja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Andrea,
    wünsche dir ein gesundes ,kreatives Neues Jahr und Danke das du uns auf deine nostalgische Reise mitgenommen hast,hab noch einen schönen Abend,
    liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebe Andrea,
    danke, dass Du uns wieder einmal mitgenommen hast. Wir haben so eine Fahrt auch schon mitgemacht :-)
    Ich wünsche Dir und Thomas ein gutes, gesundes erfolgreiches und kreatives Neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...