Mittwoch, 20. März 2013

Märzenbecherblüte im Wolfstal, 17. März 2013

Nachdem die Wetterfrösche für das Wochenende angekündigt hatten, dass das Wetter nicht so gut wird, haben wir uns gestern entschlossen, eine Wanderung auf der Schwäbischen Alb zu machen.

Von meiner Mutti hatte ich den Tipp bekommen, im Wolfstal bei Lauterach die Märzenbecherblüte anzuschauen.
Von hier aus sind es ungefähr 80 km zu fahren. Alles Landstraßen... Ui, wie ich das liebe, denn das "darf" ich fahren. Ich bin nicht so der "Autobahn-Typ". *freu*
Unser Ausgangspunkt war das kleine Örtchen Erbstetten. Etwas außerhalb haben wir das Auto abgestellt, die Wanderstiefel geschnürt und los ging es. Ich hatte eine Tourenbeschreibung aus dem Internet ausgesucht und danach konnten wir den Weg schon gar nicht verpassen. Es war alles supergut ausgeschildert und die Wege gut zu begehen.
Zunächst führte und der Weg zum Heumacherfelsen. Der Ausblick war phantastisch und wir konnten in der Ferne die Alpen erahnen. Weiter ging es am bewaldeten Grat entlang zur Burgruine Wartstein. Hier sind wir den Turm über eine Wendeltreppe hinauf gestiegen. Von dort oben haben wir den Blick über das schöne Tal der Großen Lauter genossen.
Wenige Minuten später standen wir an den Überresten der Burg Monsberg.
Dort entdeckte ich auch den ersten "Karminroten Becherling". Der Pilz steht unter Naturschutz und musste unbedingt fotographiert werden. Auf unserem weiteren Weg entdeckten wir diesen hübschen Frühlingsboten.
Endlich unten im Tal der Großen Lauter angekommen, führte uns der Weg immer am Wasser entlang, bis wir zur Laufenmühle kamen. Um 1500 lebte hier ein rebellischer Müller, der die Bauern im Bauernkrieg (1524-1525) zu einem Überfall auf das Kloster Zwiefalten führte. Heute sind die Bewohner sehr friedlich und nett. Es fand eine kleine Künstlerausstellung statt, die wir kostenlos besichtigen durften.
Nun ging es weiter in das Wolfstal. Das war unser eigentliches Ziel, denn hier kann man zahllose Märzenbecher bewundern. Wir sind durch das ganze Tal gewandert und am anderen Ende führte uns der Weg auch bald nach Erbstetten zurück.

Ich hoffe, euch hat unsere Tour gefallen. Immerhin seid ihr jetzt ca. 13km mit uns gewandert.

Liebe Grüße - eure Andrea

Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Fotos. Sowas haben wir hier nicht unbedingt in der Nähe. Ich gucke mir solche Fotos sehr gerne an. Danke fürs zeigen.

    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, dafür bist du sicher schnell an der Küste und siehst das Meer, oder??? Dich nehme ich jederzeit gerne mit auf unsere Wanderungen *grins* Andrea

      Löschen
  2. Hallo Andrea,deine Fotos sehen ja Klasse aus und was du alles gesehen hast,mit Frühlingsboten können wir hier auf der schönen Insel Rügen leider noch nicht aufwarten,im Gegenteil bei uns schneit es jetzt bald 2 Tage durch und man weiß bald nicht mehr wohin mit dem vielen Schnee,ganz liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je - liebe Ulrike, das macht ja dann fast "wuschig". Ich bin echt froh, dass wir von den letzten Schneemassen verschont geblieben sind. Komm, ich schick dir ein paar gedankliche Sonnenstrahlen. Liebe Grüße - Andrea

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,

    gerne habe ich mir diese wundervollen Bilder angesehen und mir vorgestellt ich wäre dabei gewesen. Die Landschafts und auch Naturaufnahmen sind wunderschön geworden. Vielen Dank das du uns mitgenommen hast auf diesen wunderschönen Spaziergang. Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...