Montag, 10. Dezember 2012

Liebe Grüße

Hallo guten Abend

heute war ich zum ersten Mal wieder zur Arbeit. Ich war im Büro alleine, denn eine Kollegin ist zur Reha die andere bei einem Seminar und so konnte ich niemanden anstecken. Die anderen Kollegen haben eigene Büros. Aber der Anfang nach 10 Tagen krank daheim, fiel mir schon schwer.

Vielen Dank für eure lieben Kommentare und Besuche auf meinem Blog. Es freut mich immer wieder und spornt mich an weitere Karten zu basteln.

Bei dem Schneetreiben, das gestern draußen herrschte, war mir nicht nach noch mehr Schnee zu mute und so habe ich lieber eine frühlingshafte Geburtstagskarte gebastelt. Leider bin ich nicht mehr dazu gekommen, euch die Karte vorzustellen.

Die Originalvorlage stammt aus einer Zeitschrift "Kreativ mit Karten" (Jahr 2008)

Nun aber zur Karte. Ich habe, wie versprochen, jeden Schritt fotographiert.

Ihr braucht folgendes Cardstock:
Cardstock in der Größe 14,5 x 14,5 cm
(für die Karte, also          14,5 x 29,0 cm)
Cardstock in der Größe   9,5 x   9,5 cm
Cardstock in der Größe   9,0 x   9,0 cm





 Das Designpapier:
Ich habe mich für 2 Bögen beidseitig bedrucktes Papier aus einem Block von Folia entschieden. So passen die Farben harmonisch zusammen.
Die einzelnen Größen:
einmal 14,0 x 14,0 cm
vier mal in 9,0 x 9,0 cm
zwei der kleinen Quadrate werden diagonal durchgeschnitten,
so dass insgesamt vier Dreiecke entstehen


Jetzt kommt das zu dekorierende Quadrat in der Größe 19,0 x 19,0 cm.
Ich habe die Falzlinien aufgezeichnet. Ich glaube, so kann man es ganz gut erkennen, oder?




Dieses Mal habe mich mich nicht für Cardstock entschieden, dass ist so dick und schwer. Etwas dünneres Papier geht viel einfach zu falten. Ich habe hier Papier mit Satinglanz in creme genommen. So sollte euer Bogen aussehen, wenn ihr gefalzt habt (fast wie ein Frosch, der auf dem Sprung ist).


Jetzt geht es an das ausprobieren, wo welches Designpaier später hingeklebt werden soll.
Ich schiebe immer eine ganze Weile hin und her, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Ist erst mal klebt und nichts passt, wäre es schade um das Papier und die Arbeit.



 Da auch die Innenseite des 19,0 x 19,0 cm großen Bogens dekoriert wird, habe ich ebenfalls erst getestet. So war ich mit dem Ergebnis zufrieden.



Ich habe das obere Kärtchen wieder mit einem Bändchen verschlossen. Die Bändchen wurden durch die Eyeletts gezogen. Vergesst nicht, die Löcher für die Eyeletts einzuschlagen, bevor ihr eure Papiere endgültig aufklebt, denn sonst könnt ihr die unschönen Stellen nicht verbergen (ich musste nämlich von vorne anfangen).
So sieht die Karte von außen und verschlossen aus. 


Die kleine Tilda habe ich erst ganz zum Schluss mit meinen Copic-Ciao-Stiften coloriert. Ich habe mal gelesen, dass es mehr Sinn macht, erst die Karte fertig zu stellen und dann zu colorieren. Stimmt, weil man die Farben dann passend zum Papier aussuchen kann. Mir fällt das in der Tat leichter, als umgekehrt.



So, jetzt hoffe ich, dass euch die Karte gefällt und meine kleine Anleitung alle "Klarheiten" bei euch beseitigt hat. *lach*

Noch ein hübscher Spruch aus dem Adventskalender:

Der Mensch braucht Stunden,
wo er sich sammelt
und in sich hineinlebt.
(Albert Schweitzer) 

Euch allen wünsche ich noch einen schönen Abend

Eure Andrea

Kommentare:

  1. Danke für die Anleitung deiner schönen Karte und der Spruch gefällt mir gut und gerade in der Adventszeit sollte man ihn sich öfters zu Herzen nehmen.
    LG heike

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein tolles Kartenwerk. Die Coloration von Tilda hast du auch sehr schön hinbekommen.
    Danke auch für deine Beschreibung.
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Karte von dir und Danke für die super Erklärung.... und viel Spaß auf der Arbeit "Handreich"

    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    da meine Arbeit sehr abwechslungsreich ist, gehe ich sehr gerne.

    Vielen Dank für euer Lob. Ist die Anleitung so in Ordnung?
    Liebe Grüße - eure Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Oh,Ahhh..... jetzt ist mir ein Licht aufgegangen wie Du die geniale Karte gewerkelt hast. Und auch von dieser wunderschönen Karte bin ich wieder reslos begeitert.
    Ein großes Lob und Dank an Dich, das Du uns diese tolle Karte noch einmal in allen Schritten verständlich zeigst.
    Ganz liebe Grüße Carmen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carmen,
      deine Überraschungskarte ist auch genial geworden. Schön, dass du auf meinen Blog hingewiesen hast.
      Dickes Knuddel - Andrea

      Löschen
  6. Oh Andrea, du bist ein Schatz. Ich bin echt froh, daß du uns das nochmal so gut zeigst. Vielen Dank für deine tolle Anleitung, daß weiß ich echt zu schätzen. Denn deine Karte hatte es mir echt angetan. Dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee, knutschaaaaaaaaaaaaaaaa.

    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Nicole, dein Knutschi kommt gerade recht. Ich freue mich, dass dir die Anleitung etwas weiter hilft.

      Euch allen einen Schönen Dienstagabend
      Eure Andrea

      Löschen
  7. :-) sooo sweeet... sieht schön aus.. gefällt mir sehr gut.. ich muss das echt mal versuchen, ich bin langsam richtig Fan von den tollen Karten!
    Danke... Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...