Samstag, 5. Oktober 2013

Hals und Beinbruch...

... so sagt man, wenn man jemandem Glück und viel Erfolg beim Sport wünscht. Guten Morgen liebes Bloggerland! Ich konnte mal wieder nicht mehr schlafen, also möchte ich euch heute eine weitere winterliche Karte vorstellen. Sie ist mir schon am Feiertag vom Basteltisch gesprungen.
Skifahren muss man schon können. Und da ich es nicht kann, war dieser süße Stempel von Magnolia genau das richtige für mich *grins* So wie dem kleinen Edwin ist es mir auch immer ergangen und bevor ich mir die Beine breche, überlasse ich das Skifahren seit vielen Jahren lieber denen, die es auch können.
Ich habe meine Karte an den Rändern mit Ranger-Distress gewischt und anschließend mit einem Clearstamp die kleinen Schneekristalle ringsum verteilt. Die unterschiedlichen Papiere habe ich nach einem Sketch von MarianneDesign zugeschnitten und arrangiert.
Damit es auch schön auf meiner Karte glitzert, habe ich mit Stickles "Star Dust" die Schneeflocken sowie mit "Frostet Lace" das Mützchen und den Schnee getupft.
Mit verschiedenen Stanzern sind die Blümchen, Ecken und Swirls entstanden. Der große Swirl gefällt mir sehr gut, aber ich habe ihn auseinander geschnitten und neu mit den Sternchen dekoriert. Dazu noch eine Schleife und Glitzersteinchen - fertig!

Ich bedanke mich für euer Interesse und würde mich über einen Kommentar sehr freuen.

Liebe Grüße - eure Andrea

Meine Materialliste:
Cardstock in hellbraun und Türkis
Verschiedene Desingpapiere von Eline und einem großen Discounter
Stempel von Magnolia und Folia, Copic-Ciao-Stifte
Stickles, Stanzen von Nellie Snellen und MarianneDesign

Kommentare:

  1. Oh wie hübsch liebe Andrea, da hast du wieder ein hübsches Kärtchen gebastelt.

    Liebe Samstagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir heute Zeit für einen Besuch auf meinem Bastelblog genommen hast. Das ist in der schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...